Engpassdehnung nach
Liebscher & Bracht

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie ist eine neue und eigenständige Methode zur Behandlung von Schmerzen. Sie beruht auf der über 25-jährigen Forschung und Entwicklung von Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht. Sie haben herausgefunden, dass über 90 % aller Schmerzen im Bewegungssystem von unserem Gehirn auf Grund von muskulär-faszialen Ungleichgewichten „geschaltet“ werden, um den Körper vor Arthrose, Bandscheibenvorfällen und anderen Schädigungen zu schützen (Alarm Schmerzen). Diesem schmerzverursachenden Mechanismus wirkt die Liebscher & Bracht Therapie mit der eigens entwickelten „Osteopressur“ und den sogenannten „Faszien-Engpassdehnungen“ ursächlich und nachhaltig entgegen.

Die 1. Behandlung ist wegweisend da sie zeigt, ob Sie zu den 90 % der Schmerzpatienten gehören, die nach unserer Erfahrung mit der Liebscher & Bracht Schmerztherapie erfolgreich behandelt werden können, ohne OP oder Medikamente. Durchschnittlich umfasst eine abgeschlossene Therapie 3 Sitzungen. Die regelmäßige Durchführung der Engpassdehnung bildet die Voraussetzung, schmerzfrei zu bleiben. Die Dauer einer einzelnen Liebscher & Bracht Behandlung liegt zwischen 45 – 60 Minuten. Diese Zeit wird benötigt, um Ihr Beschwerdebild genau zu verstehen, die Osteopressur korrekt anwenden zu können und sicherzustellen, dass Sie Ihre Engpassdehnung eigenständig umsetzen können.

Im 3 Schritten zur Schmerzfreiheit:

  • Anamnese (= genaue Untersuchung Ihrer Beschwerden)
  • Osteopressur (= durch Druck auf spezielle Knochen Rezeptoren wird der Alarmschmerz gelöscht)
  • Engpassdehnung (= Sie erlernen Ihre individuellen Übungen und führen diese regelmäßig durch)

In den ersten beiden Phasen kann der Therapeut Ihren Schmerz durch die Liebscher & Bracht Therapie stark reduzieren / löschen.

Um die Schmerzfreiheit dauerhaft zu erhalten, muss der Patient seine Engpassdehnung regelmäßig durchführen.

Zur Terminvereinbarung

Menü schließen